Presse
17.09.2010, 09:40 Uhr | NW vom 13.9.10
CDU fordert Ampelblitzer für Mindener Str.
Für mehr Sicherheit an der Kreuzung Mindener Straße / Dehmer Straße

Bad Oeynhausen (nw). Ampelblitzer sofort: Das fordern die Christdemokraten, die heute im Kreisausschuss umgehende Maßnahmen für die Mindener Straße in Bad Oeynhausen beantragen wollen. Angesichts des tödlichen Unfalls an der Kreuzung von Mindener und Dehmer Straße müsse sofort etwas geschehen, so die CDU.


„Der schwere Unfall mit einem Toten in der vorletzten Woche auf der Mindener Straße in Bad Oeynhausen zeigt, wie gefährlich die Verkehrssituation auf diesem innerstädtischen Abschnitt der A 30 ist“, so der CDU-Kreistagsabgeordnete Marco Rinne aus Rehme, der aus der täglichen Wahrnehmung die Situation kennt.


In ihrer Fraktionssitzung hat die CDU-Fraktion im Kreistag Minden-Lübbecke einstimmig dem Antrag der vier Bad Oeynhausener Fraktionsmitglieder Susanne Rongen, Friedel Depenbrock, Michael Großkurth und Marco Rinne aus Bad Oeynhausen zugestimmt, sogenannte Ampelblitzer an der Mindener Straße zu errichten und die schon bestehenden Geschwindigkeitsmesseinrichtungen (am Werre Park) ständig mit einer Kamera zu bestücken.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband und Fraktion Bad Oeynhausen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.49 sec. | 112954 Besucher