CDU Stadtverband und Fraktion Bad Oeynhausen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-badoeynhausen.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
13.09.2016, 08:30 Uhr | Westfalen-Blatt vom 13.09.2016, Lokales Herford (Claus Brand)
Tim Ostermann tritt für die CDU an
Über 97 Prozent Zustimmung

Dr. Tim Ostermann (37) aus Löhne will bei der Bundestagswahl 2017 den Wahlkreis Herford-Minden-Lübbecke II (133) direkt holen. Das hat er gestern vor seiner Wahl zum Kandidaten für die CDU erklärt. Gebildet wird der Wahlkreis aus den Städten und Gemeinden im Kreis Herford sowie der Stadt Bad Oeynhausen. Beim Wahlgang 2013 war er knapp SPD-Bewerber Stefan Schwartze unterlegen. Nur gut 750 Stimmen trennten die beiden Politiker. Über die Landesliste war Rechtsanwalt Tim Ostermann dann doch
in den Bundestag eingezogen. Gegenüber der Wahl 2009 hatte er als Kandidat den Stimmanteil für die CDU 2013 um 3,2 Prozent verbessert. Ostermann möchte seine Arbeit im Innenausschuss des Bundestages fortsetzen. Sein Ziel ist, »dass wir in der Flüchtlingsfrage der Situation Herr werden und es schaffen, wie die Kanzlerin erklärt hat. Wichtig ist, dass die Integration gelingt.« Zu lösen seien vor allem Probleme »bei der Abschiebung der Menschen, die nicht bei uns bleiben dürfen.« Er verweist darauf, dass die Flüchtlingszahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken seien.

Foto: Bobka, Ostermann, Korte, Nagel, Oehler (Claus Brand, WB)
Bad Oeynhausen-Eidinghausen - Bei der Mitgliederversammlung der CDU zur Aufstellung des Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis Herford-Minden-Lübbecke II (133) ist Dr. Tim Ostermann (Zweiter von links) gestern Abend im Schloss Ovelgönne in Bad Oeynhausen gewählt worden. Es gratulieren (von links): Landtagskandidat Christian Bobka (Wahlkreis 91), Kirstin Korte (CDU-Kreisvorsitzende Minden-Lübbecke und Landtagsabgeordnete), Kurt Nagel (CDU-Stadtverbandschef Bad Oeynhausen) und Landtagskandidat Klaus Oehler (Wahlkreis 90). Tim Ostermann erhielt bei einer Enthaltung und drei Nein-Stimmen 139 der 144 abgegebenen Stimmen.