CDU Stadtverband und Fraktion Bad Oeynhausen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-badoeynhausen.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
08.03.2016, 12:23 Uhr
Die Zahlen liegen vor: Personalentwicklung bei der Polizei in Minden-Lübbecke
Landesregierung antwortet Kirstin Korte MdL
Knapp 4 Wochen nach Einreichen der Kleinen Anfrage hat die CDU-Landtagsabgeordnete Kirstin Korte eine Antwort aus dem Innenministerium erhalten. Daraus geht hervor, dass die Planstellen für Polizeivollzugsbeamtinnen und –beamten in der Kreispolizeibehörde zwischen 2011 (393 Planstellen) und 2015 (397 Planstellen) nahezu konstant blieben. Im Bereich Kriminalität sind 9 Kräfte weniger eingesetzt, in der Gefahrenabwehr 3 und im Verkehr 2 mehr im Vergleich von 2011 zu 2015. Insgesamt 18 Beamtinnen und Beamte fielen zum 01.10.2015 durch Krankheit, Mutterschutz oder Freistellung aus; aus haushaltsrechtlicher Sicht bleiben die Planstellen besetzt. Für die anfallende Arbeit jedoch fehlen diese Kräfte.
Kirstin Korte MdL
Düsseldorf - Die Zurruhesetzungen stiegen jährlich an: im vergangenen Jahr sind 14 Beamt/innen aus dem Dienst ausgeschieden. Unklar bleibt nach der Antwort aus dem Innenministerium, ob die Nachersetzungen in den Bereichen der Kernaufgaben Gefahrenabwehr/ Einsatz, Kriminalität und Verkehr adäquat stattfinden, da in der gelieferten Tabelle auch Versetzungen innerhalb der Ressort mitgezählt wurden. „Hier werden wir in einer Nachfrage an den Innenminister die konkreten Daten anfordern“, so Kirstin Korte. „Als sehr positiv empfinde ich es, dass unsere Polizei in Minden-Lübbecke so gut arbeitet, dass die Aufklärungsquoten fast aller Delikte zum Teil deutlich über dem Landes- und Bundesdurchschnitt liegt.“ Weiter möchte Kirstin Korte wissen, wie viele Einsatzkräfte in diesem und den nächsten 4 Jahren planmäßig in den Ruhestand gehen werden. Und eine 5. Frage musste aus ihrer Sicht unbedingt gestellt werden: „Kann die Landesregierung sicherstellen, dass die Zurruhesetzungen in den nächsten Jahren durch Nachersatz mindestens kompensiert werden?“