Neuigkeiten
28.04.2015 | Kurt Nagel, Fraktionsvorsitzender
CDU-Chef Kurt Nagel: Die Problematik der Bahnlinien in Bad Oeynhausen ist als Wahlkampfthema völlig ungeeignet
Die Problematik der Nord- und Südbahnlinien in unserer Stadt ist weder als Wahlkampfthema noch als Plattform zur öffentlichen Austragung des SPD-Bürgermeisterkrachs geeignet.
weiter

26.03.2015
Klarer Auftrag der CDU-Basis
Die Mitgliederversammlung der CDU Bad Oeynhausen hat in ihrer Sitzung am Mittwoch, 25. März, den Bad Oeynhausener CDU-Vorsitzenden und -Fraktionschef, Kurt Nagel, als Bürgermeister-Kandidat bestätigt .

weiter

10.03.2015
Kirstin Korte: „Veräußerung der Anteile ist nicht im Sinne der Patienten und einer guten Gesundheitsversorgung vor Ort.“
Das NRW-Finanzministerium sucht nach neuen Einnahmemöglichkeiten. Das ausschließlich aus roten und grünen Politikern besetzte sog. Effizienzteam schlägt die Veräußerung von Landesbeteiligungen vor, so auch die Beteiligungen des Landes an den Bad Oeynhausener Kliniken, wie die Krankenhausbetriebsgesellschaft Bad Oeynhausen mbH, die das Herz- und Diabeteszentrum betreibt. Auch die Beteiligungen an der Gollwitzer-Meier-Klinik und der Klinik am Rosengarten sind betroffen.
 
„10 Millionen Euro jährlicher Gewinn und ca. 60 Millionen Euro an Rücklagen des Herz- und Diabeteszentrums (HDZ) sind anscheinend für die rot-grünen Politiker Verlockung genug, durch einen Verkauf der Anteile Geld in die marode Landeskasse zu bekommen“, stellt Kirstin Korte fest.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

28.02.2015

Gesamtvorstand kürt Stadtverbands- und Fraktionschef zum Bürgermeister-Kandidaten

Bad Oeynhausen(WB).Viele hatten es vermutet. Jetzt ist es klar: Kurt Nagel (63) ist als Bürgermeister-Kandidat der CDU nominiert. Die Zustimmung einer Stadtverbandsversammlung steht noch aus.
weiter

28.02.2015
Fraktionschef will Bürgermeister werden

Bad Oeynhausen (NW). Kurt Nagel macht es. Der 63-Jährige tritt bei der Bürgermeisterwahl am 13. September als Kandidat der CDU an. "Sofern unsere Mitglieder meiner Kandidatur zustimmen", räumt Nagel ein. Die Mitgliederversammlung der CDU soll Ende März stattfinden. "Ich möchte ein Bürgermeister sein und kein Verwaltungsmeister", sagt Nagel. Eine Überraschung ist Nagels Kandidatur nicht. "Ich habe damit gerechnet", sagt Amtsinhaber Klaus Mueller-Zahlmann.

weiter

09.02.2015 | Moritz Brünger
Artikelbild
Von links nach rechts: Steffen Kampeter, Helke Nolte-Ernsting, Moritz Brünger und Dirk Kottmeyer
Parlamentarischer Staatssekretät zu Gast in Werste
Am 6. Februar veranstaltete die CDU Ortsunion Bad Oeynhausen-Werste ein traditionelles Grünkohl­essen im Clubhaus des Tennisclubs Werste. Als Gast begrüßte der Vorsitzende Moritz Brünger den parlamentarischen Staatssekretär des Bundesfinanzministers Steffen Kampeter.
weiter

14.01.2015
Korte und Ortgies (CDU): „Rot-grüne Taschenspielertricks bei den Flüchtlingskosten sorgen für Ernüchterung“
Die CDU-Landtagsabgeordneten für den Mühlenkreis, Kirstin Korte und Friedhelm Ortgies, erklären: „Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Die vom Bund gewährten Hilfen für die Kommunen bei den Flüchtlingskosten gehen in Nordrhein-Westfalen nur zur Hälfte direkt an die Kommunen. Lediglich 50 Prozent der vom Bund bereitgestellten Mittel fließen in unsere Städte und Gemeinden im Mühlenkreis.“ Das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen hat aktuelle vorläufige Zahlen veröffentlicht, die die Befürchtung der Abgeordneten bestätigen.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

20.12.2014
CDU-Fraktionschef Kurt Nagel: Neue Gefährdung für Haushaltsausgleich
„Mit Taschenspielertricks versucht die Landesregierung zu vertuschen, dass die Hilfe des Bundes bei den kommunalen Flüchtlingskosten nicht vollständig in Bad Oeynhausen ankommt. Damit unterschlägt Rot-Grün die Hälfte der dringend benötigten Entlastung für Bad Oeynhausen, um ihren desolaten Landeshaushalt zu sanieren.
weiter

15.12.2014

Bad Oeynhausen(WB).Schöne Bescherung: Die Stadt Bad Oeynhausen und die heimischen Fußballvereine haben am Samstag die neue Sportanlage an der Mindener Straße eingeweiht. Ein großer und ein kleiner Kunstrasenplatz sorgen hier in Zukunft für Top-Bedingungen. Ein echtes Geschenk für die heimischen Fußballer passend zur Weihnachtszeit.

weiter

15.12.2014
Hier steht es schwarz auf weiß: Am 26. November 2013 beantragte die CDU-Fraktion im Sportausschuss den Beschluss für die Umwandlung des Stadions Mindener Straße.
 »Wir wollten nach zehnjähriger Diskussion den Knoten durchschlagen. Nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der Antrag angenommen«, erinnert sich CDU-Ratsmitglied Dirk Büssing, der an dem Abend die Initiative übernahm. Folge: Das Kunstrasen-Projekt konnte endlich Fahrt aufnehmen. »Es war die letzte Chance, das Geld im Haushalt 2014 zu sichern. Sonst wäre wieder ein Jahr verstrichen«, erinnert sich der passionierte Handballer, der mit dem Ergebnis sehr zufrieden ist: »Wir haben eine moderne Anlage bekommen.«
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband und Fraktion Bad Oeynhausen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.47 sec. | 159587 Besucher